WUSV WM 2017 Tilburg NL
15.10.2017 22:09 (871 x gelesen)

Zeitungsbericht vom Rheintaler

Bericht aus dem Rheintaler

Hundesport Schäferhundeführerin Gaby Locher aus Lüchingen hat an der WM in Tilburg (Niederlande) den siebten Platz erreicht. Die drei Final-Übungen (Fährte, Unterordnung, Schutzdienst) mit ihrer bald sechsjäh­rigen Schäferhündin Ira vom Schloss Forstegg brachten ihr von der Jury das Prädikat «sehr gut» ein.

Gaby Locher ist eine der erfolgreichsten Schäferhundeführerinnen in der Schweiz und hat nicht zum ersten Mal an Weltmeisterschaften der Weltunion der Vereine für Deutsche Schäferhunde (WUSV) teilgenommen, einen Platz unter den Top 10 hatte die Rheintalerin bisher aber nicht erreicht. In Tilburg, wo der Final im König-Wilhelm-II.-Stadion, der Spielstätte des niederländischen Eredivisie-Vereins Willem II Tilburg stattfand, wurde sie mit 278 Punkten Siebte. Das Total setzt sich zusammen aus 94 Punkten in der Fährte, ebenfalls 94 in der Unterordnung und 90 im Schutzdienst. Der Sieg ging an den Deutschen Reiner Nascke, der als einziger Teilnehmer ein «vorzüglich» erhielt. Mit der zweithöchsten Bewertung «sehr gut» figuriert auch die fünftplatzierte Schweizerin Tamara Romer in der WM-Rangliste. (ys)

Link zum Rheintaler


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*